Kunsttherapie

Ganzheitliche Kunsttherapie ist eine Therapieform die die Kreativität nützt um schwer beschreibbare Gefühle, Bedürfnisse, Konflikte etc. sichtbar werden zu lassen. Während des Prozesses können Sie diese Gefühle erkennen, erspüren und damit experimentieren. Durch das entstandene Werk gewinnen Sie den nötigen Abstand um es zu betrachten, zu besprechen und es zu verändern.  Die Seele spricht nicht in Buchstaben, sie spricht in Bildern und sie fühlt über die Sinne! 

Sie brauchen dafür keine künstlerischen Vorkenntnisse oder kreatives Talent, nur die Bereitschaft, sich darauf einzulassen. Die Gefühle, Gedanken, Blockaden und Freuden, die während des Arbeitens auftauchen sind wertvolle Hinweise über Ihre inneren Dialoge, Muster und Prozesse. Das Werkstück ist sogesehen ein hübsches Nebenprodukt. Gearbeitet wird mit allem was hilfreich ist. Gängige Möglichkeiten sind Malen mit versch. Materialien, Collagen, Gestalten mit Ton, bildhauerisches Arbeiten mit Speckstein, Holz etc., Fotografie uvm. 

 

Sie sind hier richtig:

  • wenn Sie mehr Selbst-Sicherheit und Selbst-Bewusstsein suchen und Ihren persönlichen Ausdruck finden möchten.
  • wenn Ihr Alltag von Problemen überschattet ist, für die Sie keine Lösungen finden und sie den Weg heraus nicht klar sehen können.
  • wenn Sie Schuldgefühle und/oder Ängste haben 
  • wenn Sie Erlebnisse, Verluste etc. verarbeiten möchten
  • wenn Sie Schwierigkeiten haben Ihren Körper anzunehmen wie er ist bzw. Körper-Geist- Seele eine Schieflage haben oder 
  • wenn Sie psychosomatische Beschwerden haben
  • wenn Sie Burnout-Gefährdet sind oder an den Folgen eines Burnouts leiden. Lesen Sie mehr zu Burnout hier:
  • wenn Sie an depressiven Stimmungen oder einer Depression leiden. Lesen Sie mehr über Depressionen hier:
  • wenn Sie Interesse an Kunst haben, aber den Zugang nicht finden können. Es gibt ganz einfache Techniken um Kunst für sich zu entdecken; ganz frei vom üblichen Leistungsdruck, hin zum freien Gestalten.